Vows - Persönliche Worte - Liebesgeständnis

Aktualisiert: Feb 9

Bitte bleiben Sie authentisch! Diese zwei bezaubernden Frauen haben es perfekt vorgemacht...


Aber ein persönliches Liebesgeständnis ist keine Pflicht! Wenn Sie nicht der Typ sind, der gerne seine Gefühle vor anderen Menschen offen legt. Oder, wenn Sie überhaupt nicht gerne vor Menschen sprechen. Oder, wenn Sie einfach viel zu emotional sind,... dann verzichten Sie auf diesen Part der Trauung.

Keine/r erwartet von Ihnen und keiner will von Ihnen, dass Sie am Tag Ihrer Trauung in die Rolle einer fremden Person schlüpfen! Lesen Sie bitte keine Texte vor, die nicht von Ihnen selbst kommen, denn das bemerken Ihr/Ihre PartnerIn und alle Anwesenden sofort. Wenn Sie nie der/die große RednerIn sind, dann bleiben Sie bei Ihrer Stilistik und halten Sie sich kurz.


Quälen Sie sich nicht! Wenn Sie vor lauter Angst vor den persönlichen Worten bis dahin nichts von der Zeremonie mitbekommen, ist das sehr schade. Wenn Sie wissen, dass Sie von Ihrem ersten Wort bis zum letzten Wort Ihres Partners/Ihrer Partnerin durchweinen werden, und Sie das sehr belastet, dann denken Sie noch einmal darüber nach.


Wenn Sie sich dafür entscheiden, können schöne Karten mit Ihren Notizen oder ausformulierten Sätzen eine Stütze sein. Wenn Sie sich dagegen entscheiden, können Sie diese Karte auch in schöne Umschläge stecken und während der Zeremonie austauschen - direkt vor Ort lesen oder nach der Zeremonie in einer ruhigen Minute "genießen".


Und noch eins: Überlegen Sie sich, ob Ihre Worte nur Ihr/e PartnerIn oder auch alle Anwesenden hören und verstehen können soll/en. Das geht meist nur mit einem Mikrofon.


Es gibt auch die Möglichkeit, dass ich mich hier einbringe... Reden wir darüber, dann finden wir die perfekte Lösung für Sie!

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen